MODE UND MENSCHENRECHTE

Weiterbildungskurs 2021/22

September 2021 bis Mai 2022 | Schulungsreihe FairCademy geht in die 3. Runde. An 5 Wochenenden könnt Ihr Euch zu Themen rund um “Mode und Menschenrechte” weiterbilden.

Durch den Kurs bekommt ihr einen Einblick in die bestehenden Strukturen und Bedingungen der globalen Bekleidungsindustrie, sodass ihr selbst aktiv werden könnt, Aktionen startet oder Veranstaltungen organisiert. Die 5 Module finden an unterschiedlichen Orten Nord- und Ostdeutschlands statt (hier findest Du einen beispielhaften Überblick der bereits durchgeführten Modulabfolge).

Am Anfang gehen wir zunächst auf die vollständige Herkunftsgeschichte von Bekleidung angefangen vom Baumwollfeld bis hin zur Altkleiderkiste ein. Darauf folgend konzentrieren wir uns auf die komplexen Lieferketten der Produktionsstufe Konfektion und schauen uns deren ökonomische Strickmuster an. Im nächsten Schritt geht es um die wichtigsten Problembereiche und Rechte der Arbeiter*innen. Außerdem möchten wir analysieren, welche Ansätze der Veränderung es bereits gibt, welche zur Verbesserung beigetragen haben. Was bringen Audits, Siegel und Zertifizierungen? Welche Akteure spielen mit im Strickmuster der Lieferketten von Mode und wie ist die Verantwortungsaufteilung? Im letzten Modul vertiefen wir das Schlüsselfeld der Löhne: Was muss geschehen, um ein angemessenes Lohnniveau zu erreichen?

Für den Besuch des Kurses erhaltet ihr ein Zertifikat.

Veranstaltungen

Termin Informationen:

  • Mo
    24
    Apr
    2017

    Podiumsdiskussion: Eine bessere Welt in der Textilindustrie

    19:30Uni Leipzig, Hörsaalgebäude, Hörsaal 1

Bereits vergangene Aktionen & Veranstaltungen findest Du bei unseren Veranstaltungen.

WANN & WO

September 2021 – Mai 2022

Es finden fünf aufeinander aufbauende Module als Wochenendworkshops statt: je Freitag Nachmittag bis Sonntag Mittag.
Die Veranstaltungsorte werden sich auf (Nord-)Ostdeutschland beschränken.

Näheres unter: Module

Geplant ist es, alle Wochenenden als Präsenz-Veranstaltungen durchzuführen. Sollte dies aufgrund der Pandemie nicht möglich sein, werden wir auf Online-Formate umstellen.

WIE

Kursablauf

Wir legen Wert auf Methodenvielfalt. Es werden Expert*innen der verschiedenen Themengebiete referieren, aber ebenso auch Filme gezeigt, Rollen gespielt, Akteure eingeladen, Orte der ehemaligen und heutigen Textilindustrie werden besucht, Möglichkeiten des politischen Engagements kennengelernt und Ihr werdet euch selbst gemeinsam mit anderen Teilnehmenden mit bestimmten Themengebieten auseinandersetzen. Es ist uns wichtig, Raum für Diskussion und Aktivierung bereit zu stellen. Wir freuen uns auf all eure kreativen Ideen.

Ihr könnt euch mit Expert*innen des Gebiets und anderen Interessierten vernetzen und bekommt Aktionsideen, die ihr dann in eure lokalen Netze weiter tragt, um dort Aktionen und Veranstaltungen zu starten. Wir stehen euch bei eurer ersten Aktion gern zur Seite und können euch auch finanziell in gewissem Rahmen unterstützen.

WIEVIEL

Wir erheben eine Kursgebühr von 410 Euro (ermäßigt 350 Euro; Solibeitrag 500 Euro).

Dafür organisieren wir für Euch das Programm, Exkursionen, internationale und nationale Referent*innen, Unterkunft und Verpflegung.

Doch eine Teilnahme soll NICHT an den Finanzen scheitern, würde das auf euch zutreffen, sprecht uns bitte darauf an.

(Bitte NUR, wenn es wirklich nicht geht, denn es ist für uns ein sehr großer Aufwand diese Schulungsreihe finanziell zu wuppen.)

WER

VORAUSSETZUNG ZUR TEILNAHME

 

Wenn ihr…

  • Expert*innen auf dem Gebiet der globalen Strukturen der Bekleidungsindustrie werden wollt,

  • aktiv im globalen Netzwerk der Clean Clothes Campaign sein wollt,

  • euch bereits etwas mit dem Thema Mode und Menschenrechte auseinandersetzt,

  • englisch gut versteht,

  • an allen 5 Modulen teilnehmen möchtet,

 

… dann meldet euch an! Wir freuen uns auf euch!

FRAGEN & ANMELDEN

Bei Fragen und zum Anmelden wendet Euch an
faircademy [at] einewelt-sachsen.de

 

Bitte geht in eurem Anmeldeschreiben auf folgende Punkte und Fragen ein:

  • Geburtsjahr
  • Wohnort
  • Wie hast du von der FairCademy Schulungsreihe erfahren?
  • In wie weit beschäftigst du dich schon mit dem Thema?
    Bist du bereits in einer Gruppe/Organisation/etc. zum Thema aktiv?
  • Was ist deine Motivation für die Teilnahme?
  • Kannst du dir vorstellen nach der Schulungsreihe selbst Veranstaltungen/
    Aktionen zum Thema durchzuführen?

Anmeldeschluss: 14. Juli 2021

Anmerkung: Geburtsjahr und Wohnort erfragen wir, da wir diese Punkte betreffend eine möglichst gemischte Gruppe zusammenstellen möchten. Wir gehen vertraulich mit den Daten um und geben sie ohne weitere Einwilligungen eurerseits  nicht an Dritte weiter.